Wissensvermittlung mit Open-Source

Willkommen Dienstleistungen Stories Partner Impressum

Open-Source Systeme sind für den Büro-Einsatz voll tauglich. Doch das Wissen der Endbenutzer darüber ist in der Regel verbesserungswürdig. In einem mittelständischen Unternehmen in Brandenburg wurde dieses Problem mittels Betreuung durch den 60 km entfernten IT-Dienstleister behoben. Eine Open-Source basierte VPN-Cryptobox koppelt das Netz des Kunden mit dem Dienstleister. Das leicht verständliche Bedienkonzept (Box an – Wartungszugang möglich, Box aus – kein Fernzugang) schafft Kundenvertrauen.

Eine Remote-Desktop Lösung ermöglicht die direkte Betreuung des Endbenutzers – ohne kostenpflichtige Anfahrt. Der Benutzer kann genau dann telefonisch Hilfe anfordern, wenn Fragen auftreten. Er bleibt in seiner Arbeits-Situation und wird nicht durch den Erklärenden vom PC verdrängt. Letzterer verwendet alle gewohnten Hilfsmittel, ohne den Benutzer (z.B. mit Hintergrundrecherchen) zu irritieren.

In der Bearbeitung werden Maus und Tastatur abwechselnd übernommen. Bei der Reproduktion des Gezeigten stellt der Benutzer eventuell auftretende Fragen sofort im Kontext seiner Arbeit. Der kooperativ organisierte Problemenlösungsprozess fördert die Motivation, denn beide Seiten bringen aktiv eigenes Wissen ein. Deshalb sind auch die erzielten Lernfortschritte nachhaltig verankert.